Slate Mine Shooting

6. Juli 2017

Wer mich kennt, der weiß, dass ich fast alles für ein besonderes Foto machen würde.

Immerhin stand ich schon bei Blitz und Donner auf einem Felsen, habe mich in Farbe gewälzt oder bei Eiseskälte im Balletttrikot in die maroden Fenster einer alten Schule gehangen. So mancher mag es dämlich nennen doch oftmals schreit die Passion lauter, als der Kopf.
Verglichen zu den oben aufgelisteten Aktionen scheint mein letztes Shooting schon fast langweilig doch ich will euch die Bilder dennoch nicht vorenthalten!

 

Zusammen mit einer Freundin und begnadeten Fotografin, die meine Leidenschaft nicht minder teilt, habe ich mich wieder auf die Suche nach besonderen Motiven gemacht bin dabei auf einen alten Steinbruch gestoßen.
Ein Tal, gefüllt mit lange zurückgelassenen Bergen aus Schieferplatten, eingerahmt von einem Wald aus uralten Tannen – klingt verlockend, oder?
Also machten wir uns auf, bahnten uns unseren Weg auf die Spitze eines Schieferberges nach dem Nächsten.

Das Tolle an der Fotografie ist ja, dass man Momente einfängt und keine Posen!
Von daher sind 90% der Bilder spontane Aufnahmen à La „ich stelle nur die ISO ein, guck mal rüber“.
Ich liebe diese verlassene, derbe Atmosphäre, die eben nur durch das „Model“ (aka mich) irgendetwas belebtes bekommen.
Mehr als zufrieden mit den Ergebnissen hoffe ich nun, dass auch ihr sie mögt und euch vielleicht davon inspirieren lasst!

Bis dahin!
Stay positive – Serotonin

Könnte Dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten Lucie 6. Juli 2017 at 20:19

    Tolle Fotos!
    Ich wünschte ich wäre auch so fotogen… 🙂

    Freut mich, dass du mal wieder deinen Blog aufleben lässt!
    Kommt in nächster Zeit vielleicht wieder öfter was? Würde mich freuen 😉

    Liebe Grüße!

    • Antworten Leoni Demand 8. Juli 2017 at 13:28

      Aww vielen Dank! Ja, jetzt geht es regelmäßig weiter – hatte Probleme mit dem Upload von Fotos 🙂

    Kommentieren